Sarichioi, Lipovenen, Uspenia, Pensiunea, Poarta Apelor, La Cupric, Camping, Zorile Albe, Chettusia, Constanta, Mamaia, Olimp, Neptun, Jupiter, Saturn, Costinesti, Mangalia, Donau, Donaudelta, Gura Portitei, Mila 23, Murighiol, Sulina, Tulcea, Karper, Meerval, Alba, Arad, Arges, Bacau, Bihor, Bistrita-Nasud, Botosani Braila, Brasov, Buzau, Calaras, Caras-Severin, Cluj, Constanta, Covasna, Dambovita, Dolj, Galati, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomita, Iasi, Ilfov, Maramures, Mehedint, Mures, Neamt, Olt, Prahova, Salaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timis, Tulcea, Vaslui, Valcea, Vrancea
     

Fișier:Lugoj coat of arms.png Lugoj                                        

Fişier:Strada Principala Lugoj.jpg

Lugoj (deutsch: Lugosch) ist eine Stadt im Banat (Rumänien) und liegt im Kreis Timiş beidseitig des Flusses Temesch. Gelegen in einer Höhe von 123 Metern über dem Meeresspiegel nimmt Lugoj eine Fläche von 9.855 Hektar ein.

Lugoj entstand auf dem Gelände eines römischen Lagers. Dieses wurde im 1. Jahrhundert in der Nähe einer dakischen Festung erbaut. Im Mittelalter gab es einen starken deutschen Einfluss: Am linken Ufer des Flusses Timiş entwickelte sich die deutsche Stadt, am rechten Ufer die rumänische. Im August 1849 war Lugoj der letzte Sitz der Ungarischen revolutionären Regierung und der letzte Zufluchtsort des Freiheitskämpfers Lajos Kossuth, bevor er in die Türkei floh.

Von Bedeutung sind die Textilindustrie (Seide), holzverarbeitende Industrie, Schuherzeugung (Rieker Schuhe), Lebensmittelerzeugung, Wein und Produktion landwirtschaftlicher Maschinen

Das Haus der Kultur und die Stadt Lugoj organisieren unter anderem:

  • Internationales Chorfestival Ion Vidu
  • Internationales Amateurtheater-Festival
  • Internationales Folklore-Festival Ana Lugojana
  • Internationaler Gesangswettbewerb Traian Grozavescu

 

Unterkunft in Lugoj finden Sie auf:
Hotels und Gasthäuser in Lugoj