Sarichioi, Lipovenen, Uspenia, Pensiunea, Poarta Apelor, La Cupric, Camping, Zorile Albe, Chettusia, Constanta, Mamaia, Olimp, Neptun, Jupiter, Saturn, Costinesti, Mangalia, Donau, Donaudelta, Gura Portitei, Mila 23, Murighiol, Sulina, Tulcea, Karper, Meerval, Alba, Arad, Arges, Bacau, Bihor, Bistrita-Nasud, Botosani Braila, Brasov, Buzau, Calaras, Caras-Severin, Cluj, Constanta, Covasna, Dambovita, Dolj, Galati, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomita, Iasi, Ilfov, Maramures, Mehedint, Mures, Neamt, Olt, Prahova, Salaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timis, Tulcea, Vaslui, Valcea, Vrancea
     

Munții Bucegi                                      



Das Bucegi-Gebirge (teilweise auch Butschetsch-Gebirge bzw. der Butschetsch, rumänisch Munții Bucegi, ungarisch Bucsecs-hegység) liegt südlich der Stadt Brașov am östlichen Rand der Südkarpaten in Rumänien.

Es erstreckt sich hufeisenförmig südöstlich von Bran.

Der höchste Gipfel des Gebirges ist die 2505 m hohe Omu-Spitze (Omul).Das gut erschlossene Gebirge mit einer Fläche von etwa 300 Quadratkilometern besitzt zahlreiche Berghütten und in der Umgebung des Kurortes Sinaia zahlreiche Seilbahnen und Skilifte.

Der Norden des Bucegi-Gebirges, einschließlich des Omul, ist als Nationalpark geschützt.

 

Kruis op de Caraiman in Bucegi
File:Moraru ridge.jpg