Sarichioi, Lipovenen, Uspenia, Pensiunea, Poarta Apelor, La Cupric, Camping, Zorile Albe, Chettusia, Constanta, Mamaia, Olimp, Neptun, Jupiter, Saturn, Costinesti, Mangalia, Donau, Donaudelta, Gura Portitei, Mila 23, Murighiol, Sulina, Tulcea, Karper, Meerval, Alba, Arad, Arges, Bacau, Bihor, Bistrita-Nasud, Botosani Braila, Brasov, Buzau, Calaras, Caras-Severin, Cluj, Constanta, Covasna, Dambovita, Dolj, Galati, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomita, Iasi, Ilfov, Maramures, Mehedint, Mures, Neamt, Olt, Prahova, Salaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timis, Tulcea, Vaslui, Valcea, Vrancea
     

Ialomiţa                                        

Die Ialomița (rum. Râul Ialomița, in der Antike Helibacia) ist ein Fluss in Rumänien.

Der Fluss entspringt im Bucegi-Gebirge und fließt von dort aus in südliche, später dann in östliche Richtung.

Bevor er in die Donau mündet, fließt er unter anderem durch die Städte Târgoviște und Slobozia.

Er durchquert die Kreise Dâmbovița, Prahova, Ilfov und Ialomița.

Der linke Nebenfluss der Donau hat eine Länge von 417 km und ein Einzugsgebiet von 10.350 km².