Sarichioi, Lipovenen, Uspenia, Pensiunea, Poarta Apelor, La Cupric, Camping, Zorile Albe, Chettusia, Constanta, Mamaia, Olimp, Neptun, Jupiter, Saturn, Costinesti, Mangalia, Donau, Donaudelta, Gura Portitei, Mila 23, Murighiol, Sulina, Tulcea, Karper, Meerval, Alba, Arad, Arges, Bacau, Bihor, Bistrita-Nasud, Botosani Braila, Brasov, Buzau, Calaras, Caras-Severin, Cluj, Constanta, Covasna, Dambovita, Dolj, Galati, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomita, Iasi, Ilfov, Maramures, Mehedint, Mures, Neamt, Olt, Prahova, Salaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timis, Tulcea, Vaslui, Valcea, Vrancea
     

Fișier:ROU Azuga COA.png Azuga                                        

Azuga ist eine Stadt im Kreis Prahova in Rumänien.

Azuga liegt im oberen Tal des Flusses Prahova. Westlich der Gemeinde befindet sich das Bucegi-, östlich das Baiu-Gebirge.

Die Region der heutigen Stad wurde lange Zeit von Viehhirten genutzt.

Die Siedlung entstand erst um 1800 und nahm durch die verkehrsgünstige Lage an einem de wichtigsten Karpatenpässe - dem Predeal-Pass - einen raschen Aufschwung.

Ab 1830 siedelten sich Industriebetriebe an. In 1879 erhielt der Ort Eisenbahnanschluss.

Im 20. Jahrhundert entwickelte sich Azuga zu einem Fremdenverkehrsort, wobei besonders der Wintersprt eine bedeutende Rolle spielt.

1948 wurde Azuga zur Stadt erklärt.

Azuga ist Ausgangspunkt für Wanderungen in das Bucegi- und das Baiu-Gebirge.

Unterkunft in Azuga finden Sie auf:
Hotels und Gasthäuser in Azuga