Sarichioi, Lipovenen, Uspenia, Pensiunea, Poarta Apelor, La Cupric, Camping, Zorile Albe, Chettusia, Constanta, Mamaia, Olimp, Neptun, Jupiter, Saturn, Costinesti, Mangalia, Donau, Donaudelta, Gura Portitei, Mila 23, Murighiol, Sulina, Tulcea, Karper, Meerval, Alba, Arad, Arges, Bacau, Bihor, Bistrita-Nasud, Botosani Braila, Brasov, Buzau, Calaras, Caras-Severin, Cluj, Constanta, Covasna, Dambovita, Dolj, Galati, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomita, Iasi, Ilfov, Maramures, Mehedint, Mures, Neamt, Olt, Prahova, Salaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timis, Tulcea, Vaslui, Valcea, Vrancea
     

Fișier:ROU Odorheiu Secuiesc COA.gif Odorheiu Secuiesc                       

Odorheiu Secuiesc (Oderhellen) ist eine Stadt in Rumänien im Kreis Harghita in Siebenbürgen.

In dialektischen Varianten wird die Stadt auch manchmal Odderhällen oder Hofmarkt genannt.

Es ist das kulturelle Zentrum des Szeklerlandes.

Die erste urkundliche Erwähnung der Stadt erfolgte im Jahr 1333 in einem päpstlichen Pflichtregister, besiedelt ist die Gegend aber schon seit der Steinzeit.

Im August 2005 waren Odorheu Secuiesc und einige umliegende Dörfer von schweren Überschwemmungen betroffen.

Sehenswürdigkeiten:

  • Haáz Rezsõ Museum
  • Wissenschaftliche Bibliothek, die Grundlagen konnten aus Buchspenden von Fürst Apafi Mihály und seinem Kanzler, dem Schulgründer Bethlen János, gelegt werden.
  • Jesus Kapelle aus dem 13. Jahrhundert. Es ist eine Vierpass-Kirche und damit ein seltenes Denkmal romanischen Stils in Siebenbürgen.

 

Unterkunft in Odorheiu Secuiesc finden Sie auf:
Hotels und Gasthäuser in Odorheiu Secuiesc