Sarichioi, Lipovenen, Uspenia, Pensiunea, Poarta Apelor, La Cupric, Camping, Zorile Albe, Chettusia, Constanta, Mamaia, Olimp, Neptun, Jupiter, Saturn, Costinesti, Mangalia, Donau, Donaudelta, Gura Portitei, Mila 23, Murighiol, Sulina, Tulcea, Karper, Meerval, Alba, Arad, Arges, Bacau, Bihor, Bistrita-Nasud, Botosani Braila, Brasov, Buzau, Calaras, Caras-Severin, Cluj, Constanta, Covasna, Dambovita, Dolj, Galati, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomita, Iasi, Ilfov, Maramures, Mehedint, Mures, Neamt, Olt, Prahova, Salaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timis, Tulcea, Vaslui, Valcea, Vrancea
     

Fișier:Coa Dumbraveni SB.JPG Dumbrăveni                                

Dumbrăveni (Elisabethstadt) ist eine Stadt in Siebenbürgen (Rumänien).

Die Stadt liegt im nördlichen Teil des Kreises Sibiu an der Târnava Mare(Großen Kokel). Sie befindet sich an der Nationalstraße DN 14 etwa auf halbem Weg zwischen Sighişoara (Schäßburg) und Mediaş (Mediasch).

Elisabethstadt bildete seit dem Mittelalter neben der Stadt Gherla (Armenierstadt) eines der beiden Zentren der armenischen Kultur in Siebenbürgen bzw. im damaligen Königreich Ungarn.

Die siebenbürgischen Armenier wurden jedoch im Lauf der Jahrhunderte weitgehend madjarisiert.

Im Jahr 1985 hatte die Stadt 9.827 Einwohner, 1995 zählte die lutherische Gemeinde - was im Wesentlichen der Anzahl der deutschstämmigen Bevölkerung entspricht - 111 Mitglieder.

Unterkunft in Dumbrăveni finden Sie auf:
Hotels und Gasthäuser in Dumbrăveni